Werner Hegemann 1881 1936

Werner Hegemann  1881 1936  PDF
Author: Caroline Flick
Publisher: Walter de Gruyter
ISBN: 3110951355
Size: 36.84 MB
Format: PDF, Mobi
Category : History
Languages : de
Pages : 1284
View: 5786

Get Book

Dieser Titel ist die erste umfassende Biographie des Stadtplaners und Architekturkritikers Werner Hegemann. Seit seiner Tätigkeit für die große Berliner Bauausstellung von 1910 galt er in der Fachwelt als Spezialist für moderne Stadtplanung. Er organisierte internationale Städtebauausstellungen in Deutschland und in den USA. Über Genf und Paris ging er 1933 ins amerikanische Exil. Das vorliegende Werk eröffnet den Zugang zu Leben und Werk Hegemanns, dessen Arbeiten in Europa und in den USA immer noch große Wertschätzung besitzen.

From The Ballroom To Hell

From the Ballroom to Hell PDF
Author: Elizabeth Aldrich
Publisher: Northwestern University Press
ISBN: 9780810109131
Size: 73.23 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Music
Languages : en
Pages : 225
View: 2620

Get Book

During the 1800s, dance and etiquette manuals provided ordinary men and women with the keys to becoming gentlemen and ladies--and thus advancing in society. Why dance? To the insecure and status-oriented upper middle class, the ballroom embodied the perfect setting in which to demonstrate one's fitness for membership in genteel society. From the Ballroom to Hell collects over 100 little-known excerpts from dance, etiquette, beauty, and fashion manuals from the nineteenth century. Included are instructions for performing various dances, as well as musical scores, costume patterns, and the proper way to hold one's posture, fork, gloves, and fan. While of particular interest to dancers, dance historians, and choreographers, anyone fascinated by the ways and mores of the period will find From the Ballroom to Hell an endearing and informative glimpse of America's past.

1996

1996 PDF
Author:
Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG
ISBN: 3110948389
Size: 52.37 MB
Format: PDF, Mobi
Category : Language Arts & Disciplines
Languages : de
Pages : 343
View: 2870

Get Book

Das Archiv für Geschichte des Buchwesens (AGB) wurde 1956 begründet. Das Archiv ist die zentrale wissenschaftliche Zeitschrift für die Buchwissenschaft sowie für die Buch- und Buchhandelsgeschichte. Es ist in führenden wissenschaftlichen Bibliotheken international vertreten. Das Publikationsprofil des AGB bilden Abhandlungen zu allen nationalen und internationalen Themen der buchwissenschaftlichen und buchhistorischen Forschung. Dazu gehören medien-, kultur-, sozial- und geistesgeschichtliche wie auch technikgeschichtliche Perspektiven der Buchwissenschaft und Buchhandelsgeschichtsschreibung, die zum Beispiel folgende Aspekte thematisieren: Geschichte und Bedingungen von Autorschaft Geschichte des Urheberrechts Buchhandels- und Verlagsgeschichte Zensurgeschichte Bibliotheksgeschichte Historische Leserforschung Materialität des Buches und Geschichte einzelner Publikationsformen Das Buch im Medienkontext sowie Medienumbrüche. Publiziert werden darüber hinaus kommentierte Bibliographien und Kataloge zur Verlags- oder Bibliotheksgeschichte oder Dokumentationen mit Auswertung von Archivalien und anderen ungedruckten Materialien. Der Schwerpunkt der jeweiligen Bände liegt auf umfangreichen Quellen- und Materialstudien, hinzu kommen Aufsätze aus den genannten Themenschwerpunkten, Miszellen sowie Rezensionen und Forschungsberichte. Für sehr umfangreiche Forschungsarbeiten steht die Reihe Archiv für Geschichte des Buchwesen. Studien zur Verfügung. Das AGB nimmt interdisziplinäre Beiträge in deutscher oder englischer Sprache auf. Es richtet sich nicht nur an Buchwissenschaftler, sondern an alle Wissenschaftler, die medien- und kulturhistorische Themen bearbeiten. In über fünf Jahrzehnten sind im AGB zahlreiche Standardwerke erschienen, beispielhaft genannt seien: Rolf Engelsing: Der Bürger als Leser (Bd. 3, 1961); Heinrich Grimm: Die Buchführer des deutschen Kulturbereichs und ihre Niederlassungsorte in der Zeitspanne 1490 bis um 1550 (Bd. 7, 1967); Reinhard Wittmann: Die frühen Buchhändlerzeitschriften als Spiegel des literarischen Lebens (Bd. 13, 1973); Martin Vogel: Deutsche Urheber- und Verlagsrechtsgeschichte zwischen 1450 und 1850 (Bd. 19, 1978); Ursula Rautenberg: Die Entstehung und Entwicklung des Buchtitelblatts in der Inkunabelzeit in Deutschland, den Niederlanden und Venedig. Quantitative und qualitative Studien (Bd. 62, 2008).

A Reference Guide For English Studies

A Reference Guide for English Studies PDF
Author: Michael J. Marcuse
Publisher: Univ of California Press
ISBN: 9780520051614
Size: 10.36 MB
Format: PDF, Kindle
Category : Literary Criticism
Languages : en
Pages : 790
View: 485

Get Book